Die Experten von Lieferant SAT bereiten die Einführung neuer Geräte im Frühjahr in Voikkaa.

Die Inbetriebnahme unserer neuen Investition, einer modernen neuen Beschichtungsanlage im Dorf Voikkaa in Kuusankoski, läuft bereits seit ein paar Monaten. Das Projekt schreitet wie geplant voran, und die Inbetriebnahme ist im Spätsommer abgeschlossen.

– Die Vorbereitungen sind gut vorangegangen. Getestet wird seit Ende April, und die ersten probeweisen Produktionen erfolgten im Mai. Ende Mai wurden die ersten Profile an die Kunden geliefert, sagt Tomi Pilbacka, Produktionsleiter der Mäkelä Alu.

Bei der Inbetriebnahme halfen Mitarbeiter der Beschichtung, Logistik, IT und Qualitätsprüfung aus dem Standort Luoma-aho mit. Als Standortleiter der neuen Beschichtungsanlage wurde Arto Kokkoniemi angestellt. Außer ihm stehen am Anfang neun eigene Mitarbeiter zur Verfügung. Der Betrieb soll nach und nach auf drei Schichten ausgeweitet werden.

– Die Inbetriebnahme erfolgt graduell, indem immer mehr Beschichtungen und zu beschichtende Profile hinzugefügt werden. Für den Rest kümmert sich der Standort Luoma-aho wie bisher. Bis Ende Juli 2019 wird die Voikkaa-Anlage alle diesem Standort zugewiesenen Aufträge abwickeln, sagt Pilbacka.

Ein bedeutender Schritt

Die neue Beschichtungsanlage ist ein bedeutender Schritt für Mäkelä, denn die Mäkelä-Profile wurden bis jetzt nur in Luoma-aho beschichtet.

– Auch Luoma-aho freut sich über diese Entwicklung. Durch die gesteigerte Beschichtungskapazität sind wir in der Lage, unsere Dienstleistungsqualität nicht nur aufrechtzuerhalten, sondern auch auszubauen, so dass unsere Kunden wiederum ihre eigenen Produktionsprozesse weiterentwickeln können. Wir sprechen von sog. fließender Produktion, die unter anderem das Lagerservice als Teil unseres AluServices-Konzeptes enthält, sagt Petri Mäkelä, Vorstandsvorsitzender der Mäkelä Alu.

Mehr Lagerraum

Durch die neue Anlage in Voikkaa wächst auch die Lagerkapazität des Mäkelä-Lagerservices.

– Der Ausbau der Lagerkapazität bedeutet, dass wir unsere Kunden noch flexibler bedienen kann, was ein wichtiger Teil der Unternehmensstrategie ist. Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden nun mehr Lagerraum bieten können. Für den Kunden bedeutet der Lagerservice Einsparungen, da die Kosten der Lagerinfrastruktur von den Lagerhaltungskosten wegfallen, sagt Vertriebsleiter Mika Korkea-aho.

Für südfinnische Kunden ist Voikkaa besser erreichbar. Der neue Standort verkürzt Lieferwege für manche Lieferungen und verbessert die Liefersicherheit.