80 Jahre alt Familienunternehmen

Fredrik „Reeti“ Mäkelä erfüllte sich im Jahre 1937 bereits mit 20 Jahren seinen Traum von einem eigenem Unternehmen. Der technisch begabte Fredrik nahm kommende Bedürfnisse und Veränderungen vorweg und entwickelte seine Produkte und Produkte auf der Grundlage dessen ständig weiter. Vom Weißblech ging es zum Verzinnen von Milchkannen, zu Saunaöfen, Ventilationssystemen und Dachdeckungen. Beim Marketing spielten persönliche Kontakte eine große Rolle. Im Laufe der Jahrzehnte nahm das Unternehmen neue Trends auf und investierte mutig, sogar an der Schwelle zur Wirtschaftskrise. Um für die Zukunft zu sorgen, wurde auf die Schulung des Personals und ihr Wohlergehen investiert. Der Mut und Unternehmergeist der Familie sorgten für gute Zukunftsaussichten, nicht nur für Mäkelä Alu, sondern für die gesamte Region.

Esko Mäkeläs Karriere begann im Jahr 1962 in dem von seinem Vater gegründeten Unternehmen. Die Umorientierung der Produktion erfolgte im Jahr 1965 mit dem Beginn der Fertigung von Dach- und Wandprofilen. Im Rahmen der Profilherstellung wurden u.a. große Lieferungen an das Bergbaukombinat Kostomukscha in der Sowjetunion produziert.

Bei einer Geschäftsreise in Norwegen Anfang der 1980er Jahre sah Esko zum ersten Mal, wie eine Aluminiumpresse funktioniert. Das erweckte sein Interesse, und so begann die Produktion von Aluminiumprofilen Anfang der 1990er Jahre. Aus dem Geschäft mit Aluminium ist mittlerweile das landesweit bedeutende Aluminiumcluster LA-Alucenter gewachsen, zu dem mehrere weiterverarbeitende Betriebe gehören. Esko Mäkelä, dem vom finnischen Präsidenten der Titel „Unternehmensrat“ verliehen wurde, gehört nach wie vor zum Vorstand von Mäkelä Alu Oy und einigen anderen örtlichen Betrieben.

Die Geschichte der Mäkelä Alu geht nun bereits in dritter Generation weiter, mit Petri Mäkelä als Vorstandsvorsitzenden.

Zusammenarbeit und Internationales

Zusammenarbeit und internationale Ausrichtung sind einige der Grundpfeiler von Mäkelä Alu. Kundenorientierung und aktive Entwicklungsarbeit sind das Geheimnis hinter den langjährigen erfolgreichen Partnerschaften. Wir reagieren schnell, wenn es brennt, und suchen gemeinsam mit dem Kunden nach flexiblen Lösungsmöglichkeiten. Durch kosteneffiziente Arbeit sind wir in der Lage in Finnland zu produzieren. International sind wir bereits seit 40 Jahren tätig, und heutzutage geht fast 40 % unserer Produktion ins Ausland. Unsere wichtigsten Exportziele sind die skandinavischen und baltischen Länder sowie Deutschland. Zu unseren Kooperationspartnern zählen regionale, finnische und internationale Unternehmen.